digs-online
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Drohen strengere Denkmalschutzgesetze?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    digs-online.de Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Behörden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Daniel



Anmeldungsdatum: 16.02.2006
Beiträge: 273
Wohnort: Großherzogthum Baden

BeitragVerfasst am: 19.09.2006 06:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese ja die ganzen Beiträge mit Begeisterung auch mit. Very Happy
Allerdings sehe ich die Sache so,daß es ohne "Anfänger" auch nie "Fortgeschrittene" gibt.
Und da gebe ich Jörg recht,wenn er schreibt,daß man sie in die "richtige Richtung" lenken sollte.
Der "Schriebs" in BW ließ mich persönlich auch kräftig schlucken aber deshalb mit dem Sondeln aufhören?
Ich denke mal,einem "richtigen Raubgräber" geht daß Ganze ganz kräftig am A.... vorbei. Shocked
Der läßt sich dadurch erst recht nicht abhalten!
Ist ja ein netter Versuch vom Amt,pauschal alle die mit der Sonde in BW rumlaufen zu kriminalisieren aber trotzdem gibt es welche,die so ehrlich sind und ihre Funde melden (können) und trotzdem die Deppen sind,da sie ja offiziell keine Hilfe zu erwarten haben. Twisted Evil

Gruß Daniel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Archaeos



Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 661
Wohnort: Luxemburg

BeitragVerfasst am: 19.09.2006 07:27    Titel: Re: Klar ! Antworten mit Zitat

jupppo hat Folgendes geschrieben:

Ich denke die Ursache hierfür liegt im Kern des Apperates begründet.
Die Hauptarbeit eines Archäologens sollte meines erachtens die Archäologie sein.
Leider sieht der Praxisalltag, bei denen die ich persönlich kenne, anders aus:
- Da gibt es jede Menge selbstgemachte Bürokratie
- Unzählige Kontaktpersonen in den Kreisen, Städten und Gemeinden
- Unübersichtliche Menge an Bauvorhaben
- etc. etc.

Und dann noch das über die Jahre gewachsene Problem mit den Sondengängern. Es wird schon so viel unwiederbringlich zerstört, das das Ärgenis groß ist, wenn noch Flächen der Information beraubt werden, die friedlich vor sich hinschlummern.

Thomas, Du sprichst mir aus dem Herzen!
Im Bericht auf FR3 äussert sich der Direktor der INRAP (Institut national de recherches archeologiques preventives), zuständig für Präventivarchäologie (Notgrabungen) ähnlich. Er relativiert die immensen Zerstörungen durch Bauvorhaben mit den relativ geringen Zerstörungen durch Sondengänger. NB: Diese Relativierung darf aber nicht dazu führen, dass man die Plünderungen durch Sondengänger als kleineres, harmloses Übel darstellt ... Aber gerade dies geschieht jetzt in verschiedenen französischen Detektorforen Crying or Very sad
Gruss,
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jupppo



Anmeldungsdatum: 13.09.2006
Beiträge: 247
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 19.09.2006 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke auch das ein solcher Vergleich hinkt. Es erinnert mich ein bisschen an die Diskussion bei uns im (Chemie)Werk, als es darum ging Rauchverbot in den Büros einzuführen.
Auch hier wurde mit der hohen Schadstoffbelastung außerhalb der Gebäude argumentiert. Das Problem ist natürlich, das das ganze sehr emotional auf beiden Seiten ist.


Zitat:
erst mal fühle ich mich bestätigt das jupppo wie erwartet eine Bereicherung für uns ist. Dann muss ich sagen eine echt tolle Diskussion, die mit Spannung verfolgt habe. Was mich besonders freud ist die Tatsache, dass wir alle auf einer Linie liegen - mit nur geringen abweichenden Nuancen. Und diese Einigkeit macht uns stark.
So nun genug Honig um den Bart geschmiert.


Stimmt, genug Honig... ob Bereicherung oder nicht, wird sich noch zeigen. Im Augenblick sind das alles nur Worte. Im Grunde müssten ganz konkrete Taten folgen.

Ich habe mir in den letzten Tagen etliche Posting, das letzte Protokoll und einige Antworten unserer "Spezies" mal durchgelesen.
Ach, hat eigentlich mal jemand das Impressum von JD's Seite gesehen?
Mit spezieller Danksagung and die DISG und André, um dem ganzen einen seriösen Anstrich zu geben!

Ich möchte ungerne wie ein Revoluzzer wirken, aber eine saubere Distanzierung von Harry, Jens, den Händlern, etc. scheint mir angebracht. Es wirkt ein wenig so, als wenn die Diskussionen in den Foren mit dem Fazit enden: GENESIS hat ja die gleiche Zielsetzung wie die DIGS.
Das ist aber keinesfalls mein Verständnis.

Ich mach einen seperaten Thread auf um einige Thesen zur Diskussion zu stellen und hoffe, dass sich jeder daran beteiligt. Ich mache dies bewusst im öffentlichen Forum, da mir zugetragen wurde, dass die internen Informationen e´weitergegeben werden. Außerdem glaube ich gibt es nichts zur verheimlichen.
_________________
Liebe Grüße


jupppo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Loenne
Site Admin


Anmeldungsdatum: 15.10.2005
Beiträge: 1169
Wohnort: Horst (Holstein)

BeitragVerfasst am: 19.09.2006 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist hier öffentlich. Öffentlicher geht es gar nicht mehr. Hier kann man sogar mitlesen ohne registriert sein zu müssen. Wink

Gruß
Loenne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Archaeos



Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 661
Wohnort: Luxemburg

BeitragVerfasst am: 19.09.2006 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

jupppo hat Folgendes geschrieben:
...Ich habe mir in den letzten Tagen etliche Posting, das letzte Protokoll und einige Antworten unserer "Spezies" mal durchgelesen.
Ach, hat eigentlich mal jemand das Impressum von JD's Seite gesehen?
Mit spezieller Danksagung and die DISG und André, um dem ganzen einen seriösen Anstrich zu geben!

Ja, das Impressum kenne ich. Es ist weniger, um sich einen seriösen Anstrich zu geben, als um mich bei meinen Kollegen Archäologen in Diskredit zu bringen. Er hatte mich mal vor etlicher Zeit im Bodenfundforum um allgemeine Literaturhinweise zum Titelberg (Oppidum in Luxbg.) gebeten, Literaturhinweise, die ich ihm gegeben habe. Diese Literaturhinweise kann man übrigens leicht im Internet finden kann, und dies kostenlos Exclamation Daß er sie für seine Webseite mit den gebührenpflichtigen Bodendenkmalen "mißbraucht", konnte ich nicht ahnen, sonst hätte ich sie ihm nie mitgeteilt.

jupppo hat Folgendes geschrieben:

Ich möchte ungerne wie ein Revoluzzer wirken, aber eine saubere Distanzierung von Harry, Jens, den Händlern, etc. scheint mir angebracht. Es wirkt ein wenig so, als wenn die Diskussionen in den Foren mit dem Fazit enden: GENESIS hat ja die gleiche Zielsetzung wie die DIGS.
Das ist aber keinesfalls mein Verständnis.


Die Zielsetzungen von GENESIS und DIGS liegen meilenweit auseinander. Weshalb wohl wehrt sich Stefan (Entetrente) so vehement gegen GENESIS? Er will nicht in einen Topf mit Leuten geworfen werden, deren Hauptanliegen die Wahrung ihrer wirtschaftlichen Interessen ist. Wir haben die Strategie und die Hintergründe von Genesis durchschaut. Und das hat die Macher von Genesis ziemlich wütend gemacht. Man erinnere sich nur an den kleinen Ausraster von Siggi (DSM) im Sucherforum. Wink Man erinnere sich an die ausweichenden Antworten zu den Zielsetzungen von Nertus und dessen verbalen "Ausrutscher", als er von Leuten gesprochen hat, die "vielleicht weder im Vorstand noch im Verein aktiv mitwirken werden" Na ja, wir wissen ja, wer die Drahtzieher sind Wink
André
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    digs-online.de Foren-Übersicht -> Erfahrungen mit Behörden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Forensicherheit

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de