An dieser Stelle....

Antworten
Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

An dieser Stelle....

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 08.03.2006 22:00

:D An dieser Stelle,
möchte ich nochmal auf Dr. W.Schwarz
vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie in Sachsen Anhalt hinweisen.
Er ist für die Betreuung von ehrenamtlichen Helfern, mit und ohne Metallsonde, als Gebietsleiter zuständig.
Der Kontakt wäre : Wolfgang.Schwarz@lfa.mk.lsa-net.de

Mit bestem Gruß von DIGS :wink:
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Ogrikaze
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2008 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Ogrikaze » 23.06.2008 11:14

Hallo Stefan, ist der Ansprechpartner noch aktuell?
Gruß Sven
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 23.06.2008 21:25

:D Oh ja !

Sachsen-Anhalt bittet direkt Herrn Dr. Schwarz anzusprechen.

Er kümmert sich um alle Sondengängerbelange/Fragen/Kurse.


Besten Gruß !
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Ogrikaze
Beiträge: 4
Registriert: 04.01.2008 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Ogrikaze » 25.06.2008 16:30

:D Das wäre doch mal ne Gelegenheit sich einzubringen, ist gleich bei mir um die Ecke und das schaffen sie doch nie im Leben ohne freiwillige Helfer.

[/quote]Vom 9.-11. Oktober 2008 findet in Halle erstmals der Mitteldeutsche Archäologentag statt. Schwerpunkt der Tagung, die künftig im Jahresturnus veranstaltet werden soll, ist das Thema »Schlachtfeldarchäologie«.
Bisher befasst sich die Archäologie vor allem in den Vereinigten Staaten und in Großbritannien mit der Untersuchung historischer Schlachten. Größeren Bekanntheitsgrad haben vor allem die entsprechenden Forschungen auf dem Schlachtfeld von Little Big Horn (USA) seit den frühen 1980er Jahren erlangt.
Hierzulande sind vor allem die archäologischen Untersuchungen zur Varusschlacht bei Kalkriese einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden. Mit den Prospektionen auf dem Schlachtfeld von Lützen wird die Bandbreite entsprechender Forschungen erweitert. Die Schlacht bei Lützen im November 1632 zählt zu den bedeutendsten Schlachten des Dreißigjährigen Krieges. Sie endete mit dem Tod des Schwedenkönigs Gustav II. Adolf. Der Ablauf der Schlacht war bisher vor allem aus verschiedenen zeitgenössischen Quellen bekannt, die sich allerdings im Detail widersprachen. Die archäologischen Untersuchungen sollen nun weitere Erkenntnisse bringen.
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.

Tom
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2009 15:19

Beitrag von Tom » 27.10.2009 19:22

Hallo!

Ich komme aus Sachsen-Anhalt, und möchte eine Genehmigung beantragen. Nun habe ich den H. Dr. Schwarz eine mail geschickt, und die Mail kam wieder zurück.
Kennt jemand hier die aktuelle Mail von Dr. Schwarz?

Danke, MfG, Tom

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 27.10.2009 21:36

:D Hallo Tom,
scheint sich um eine Umbesetzung zu handeln.

Schaue mal hier und telefoniere am besten > http://www.landesarchaeologen.de/Mitgli ... nhalt.html

Da wird man dich zur weiteren Vorgehensweise informieren.

Und bitte melde dich wieder und sage uns auch Bescheid.

Danke und viel Erfolg !
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Tom
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2009 15:19

Beitrag von Tom » 27.10.2009 22:19

Hi!

Werde die nächsten Tage dann mal tel. Melde mich dann hier, wenn ich was erreicht habe bzw. nichts erreicht habe.

MfG, Tommes

Antworten