Flyer vom Amt.

Moderator: vtmue

Antworten
Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 273
Registriert: 16.02.2006 15:13
Wohnort: Großherzogthum Baden

Flyer vom Amt.

Beitrag von Daniel » 01.08.2006 21:41

Wie soll daß noch weitergehen?
http://www.sucherforum.de/smf/index.php ... 222.0.html
Da werden alle Sondler im Ländle kriminalisiert!
So wie es aussieht,gehen die Wege der Archis und die der Sondler doch wieder in entgegengesetzte Richtungen?

Gruß Daniel

Lojoer
Beiträge: 619
Registriert: 16.10.2005 20:31
Wohnort: Darmstadt

Re: Flyer vom Amt.

Beitrag von Lojoer » 02.08.2006 18:59

Daniel hat geschrieben: So wie es aussieht,gehen die Wege der Archis und die der Sondler doch wieder in entgegengesetzte Richtungen?
Hallo Daniel
es handelt sich hierbei um einen Flyer aus BW, insofern verwundert er mich nicht.
Meine Ansicht hierzu, die ich Sucherforum ausgeführt habe, möchte ich hier noch mal wiedergeben:

"Dass die LDÄ von dem illegalen Sondegehen nicht begeistert sind und dagegen vorgehen ist meiner Meinung nach verständlich und nicht nur auf BW begrenzt.
Das perfide an dem Flyer ist, dass man darauf hinweist, dass in BW eine Privatperson in der Regel keine Nachforschungsgenehmigung bekommen kann, da sie nicht in der Lage ist ein Bodenfund sachgemäß zu bergen. Da in der Regel nur gestörte Flächen abgesucht werden sollten, ist eine Kartierung und Dokumentation von Bodenfunden mit den herkömmlichen Mitteln durchaus ausreichend.

Da es die Archäologie vom Zeitaufwand her gar nicht leisten kann die durch Bodeneingriffe gefährdeten Flächen abzusuchen, nimmt man somit billigend in Kauf, dass die Fundstücke, unabhängig davon, ob es sich um Metallobjekte oder Keramik handelt, auf Dauer zerstört und damit der wissenschaftlichen Auswertung entzogen werden. Sieht so das Verantwortungsbewußtsein des Denkmalschutzes in BW aus? Es ist in der Archäologie eine feststehende Tatsache und auch entsprechend veröffentlicht, dass durch die landwirtschaftliche Eingriffe Bodendenkmäler unwiederbringlich zerstört werden.
Die Verweigerung entsprechende Nachforschungsgenehmigungen zu erteilen steht meiner Meinung nach im Gegensatz zu den Aufgaben und Pflichten des Denkmalschutzes.

Wohlgemerkt ich spreche hier von der Suche auf gestörten Flächen und nicht von irgenwelchen Bodendenkmäler im Wald.
Gruß
Jörg

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Ganz richtig

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 02.08.2006 21:01

Ganz richtig Jörg,
das ist in etwa so als ob die Ärzte dort sich dem Röntgen verweigern würden.
Zuviel davon kann ja auch schaden.

Mein Appell an die Sondler in BW : Helft nicht rechtlich ungesichert der Archäologie aus !
Perfiderweise sieht man sonst nie die Notwendigkeit der Änderung dieses "unglücklichen Umstandes" (nämlich das ihr euch strafbar macht) ein.

Wenn man mit Blindheit geschlagen dort so weitermachen will, sollen die amtlichen Verweigerer allein die Suppe später auslöffeln.

Das ist ein Aufruf KEINEN Rechtsbruch zu begehen !
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 273
Registriert: 16.02.2006 15:13
Wohnort: Großherzogthum Baden

Beitrag von Daniel » 03.08.2006 13:03

Wie soll ich das verstehen? :shock:
Soll ich jetzt meinem Archi "kündigen" und das sondeln aufgeben? :lol:

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Loenne
Site Admin
Beiträge: 1169
Registriert: 15.10.2005 19:01
Wohnort: Horst (Holstein)
Kontaktdaten:

Beitrag von Loenne » 03.08.2006 14:37

Ich kann schon verstehen, was Stefan meint. Allerdings bin ich da anderer Meinung. Nur diese positiven Beispiele innerhalb der eigenen Reihen können diese starrköpfige Haltung der "Oberen" in BW aufweichen. Klar, dass im Zweifelsfalle der Sondler ohne schriftliche Genehmigung als erstes fallen gelassen wird. Aber wenn es dort eine nicht offizielle Zusammenarbeit zwischen einzelnen Archäologen und Sondlern gibt, wird sich das intern schon rumsprechen. Und irgendwann wird es davon mehr und mehr geben und auch BW kann dann nicht mehr anders. Die würden sich ja irgendwann selber lächerlich machen (wenn sie es nicht schon getan haben).

Bleibt schön am Ball und und baut keinen Mist, dann wird das schon. :wink 8) :

Gruß
Loenne

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Hallo ihr beiden,

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 03.08.2006 22:01

Hallo ihr beiden,
im Flyer steht : ....wird in der Regel nicht an Privatleute vergeben....
oder so ähnlich.
Dann Daniel soll doch bitte auch dein Archi sich mal darum kümmern das du KEIN Regelfall bist.

> Du gibst deine Freizeit dafür her.
Trittst Funde und Meldungen an sie ab !

Dann ist es doch wohl das Mindeste dafür nicht bestraft werden zu können.

Ich würde erst tätig werden wenn dies eindeutig geklärt ist.
Ich bin halt so.
Bleibt aber natürlich dir überlassen.

Besten Gruß

Stefan
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 273
Registriert: 16.02.2006 15:13
Wohnort: Großherzogthum Baden

Beitrag von Daniel » 04.08.2006 13:30

Stefan,so einfach dürfte das nicht sein. :cry:
Genauso wie ich mich als Sucher in der Zwickmühle befinde,dürfte sich auch der Archi in der Zwickmühle befinden,da er meine Tätigkeit duldet.
Beide dürften sich wohl in einer Art "Grauzone" befinden.
Im "Ernstfall",so gehe ich jetzt mal davon aus,dürfte ich wohl keinerlei Rückendeckung durch ihn erwarten können,da wohl einiges an Ärger für ihn dabei rauskommen würde. :shock:
Ich sehe meine "Zusammenarbeit" mit ihm momentan auch mehr als einen Vorteil für mich,falls es irgendwann einmal eine Genehmigung geben sollte.
Noch habe ich die Hoffnung nicht verloren und werde weiterhin meine bescheidenen Funde bei ihm melden. :lol:
Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. :oops:

Gruß Daniel

PS.:Mich persönlich würde es ja mal freuen,wenn man hier eine Meinung von einem Archi aus BW lesen könnte. :lol:

Benutzeravatar
Gladiator
Beiträge: 288
Registriert: 23.02.2006 16:16
Wohnort: NRW

Beitrag von Gladiator » 05.08.2006 09:49

Hallo Daniel,

kann Deine Einstellung hierzu gut verstehen und würde dieses genauso handhaben.
Glückwunsch nochmals zu diesem Archi, kannst froh sein.
Es kann nur besser werden, die Zeit kommt.
grüße
franky
SkypeME: gladiator30plus

Antworten