Antwort vom Amt.

Der Titel besagt eigentlich schon alles.

Moderatoren: jupppo, Lojoer

Gesperrt
Benutzeravatar
Der Sondler
Beiträge: 50
Registriert: 04.09.2006 09:37
Wohnort: Villmar-Weyer

Antwort vom Amt.

Beitrag von Der Sondler » 15.11.2010 13:55

Heute bekam ich folgende Antwort vom Amt:

Sehr geehrter Herr Bayer,
ich leite den Antrag auf Nachforschungsgenehmigung weiter. Derzeit
können noch keine Anträge für das Jahr 2011 genehmigt werden. Ich bitte
um Verständnis.
Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
xxxxxxxxx
--
Landesamt für Denkmalpflege Hessen
- Archäologische Denkmalpflege –



Da kann ich nur sagen:
Danke Michael und Walter!!!
:twisted: :twisted: :twisted:

Drachentöter

Beitrag von Drachentöter » 16.11.2010 09:11

Ging es bei Deinem Antrag um eine Wiedererteilung oder
handelte es sich um einen Neuantrag?
Bei einem Neuantrag kann die Erteilung, wenn überhaupt
erteilt wird, bis zu mehreren Jahren dauern. Das war schon immer so und kann sicher von der breiten Masse bestätigt werden.
Sollte es sich bei Deinem Antrag um eine Wiedererteilung oder
eine Verlängerung einer bereits erteilten NfG für das nächste
Jahr handeln, so solltest Du erstmal abwarten bis das Jahr beendet
ist. Das Amt wird Dir dann eine neue, mit evtl. ergänzten Regelungen,
erteilen. Solltest Du mit der dann erhaltenen NfG nicht zufrieden sein oder eine andere Antwort erhalten (die dann begründet ist), kannst
Du dagegen Widerspruch einlegen.
Selbst die Inhaber einer NfG die bisher die Suche im Wald gestattete
müssen sich bei Ablehnung der Verlängerung, bzw. Neuerteilung,
dies nicht gefallen lassen.

Benutzeravatar
Der Sondler
Beiträge: 50
Registriert: 04.09.2006 09:37
Wohnort: Villmar-Weyer

Beitrag von Der Sondler » 16.11.2010 09:40

Es ging um eine Wiedererteilung und beim Amt kann noch keiner sagen wie es mit NFG’s weitergeht.
Ich stehe eigentlich ständig im Kontakt mit dem Amt und war es gewohnt, dass nach Antragstellung 2-3 Tage später die NFG vorlag.
Ich habe in diesem Jahr viel Zeit und auch Geld investiert um mit dem Amt ein Stück Heimatgeschichte mit aufzuklären. Ich ging davon aus, dass die jahrelange gute Zusammenarbeit auch in den nächsten Jahren so weiter geht. Allerdings sehen die Signale anders aus.
Ich weiß nicht wie es die anderen aus Hessen sehen, aber in meinen Augen wurde durch Euch viel Arbeit die durch Ehrenamtliche geleistet wurde niedergerissen.
Ich persönlich habe für einige Sondengänger hier in der Region den Kontakt zum Amt hergestellt und einige dazu gebracht eine NFG zu beantragen.
Die Auflagen zur NFG werden größer werden. Viele werden keine NFG mehr beantragen. Die Funde verschwinden wieder in private Vitrinen. Fundzusammenhänge gehen verloren.

(Achtung Ironie) Prima! Einen Bärendienst habt ihr den SG’s geleistet, weiter so!!!

Drachentöter

Beitrag von Drachentöter » 16.11.2010 13:27

Seit wieviel Jahren hast Du eine NfG und hattest Du auch Wald?
Viel Zeit und Geld investieren wir fast alle! Gute Zusammenarbeit hin oder her, das mag für Dich persönlich gelten. Es gibt aber auch sehr viele die andere Erfahrungen gemacht haben, so z. B. bei der willkürlichen Vergabe von NfG`s, bis hin zu nicht erhaltenen Antworten. So kann es zumindestens nicht weitergehen! Heimatgeschichte mit aufklären? Durch Knöpfe u. Schnallen? Oder hast Du etwas gefunden von dem die Archäologie noch nichts wusste?
Ich habe in den letzten Jahrzehnten auch sehr vieles beigetragen, neue Siedlungsstellen gemeldet etc., neben meiner Tätigkeit auf archäologischen Grabungen sowie meiner Hilfe bei Posselt+
Zickgraf bezgl. der geom. Prospektion auf dem Glauberg.. Das, wie Du weiter schreibst, die Auflagen größer werden, war schon lange geplant. Diese wurden auch schon in der Vergangenheit mehrfach geändert o. erweitert. Das viele keine NfG erhalten oder beantragen ist nicht
unsere Schuld sondern die der jeweiligen Sucher sowie des Amtes selbst.

Wir leben in einem Rechtsstaat und jeder kann sich um seine Rechte selber kümmern. Hätte es im Jahre 2000 keine Klage gegeben würde
es heute auch keine NfG geben. Du bist sozusagen ein Nutznießer dieser Klage und könntest auch selber Deinen Teil dazu beitragen das das Amt mit uns nicht macht was es will. Und noch eines zum Schluss. Sicher gibt es einige Kritiker, die gibt es überall. Aber wenn Du unter den letzten konstruktiven Beiträgen selektierst und dann diese genau auf Dich wirken lässt, wirst Du feststellen das der Großteil nur Angst vor der Einführung eines SR hat. Und dies lustiger weise bei den Inhabern einer NfG die sonst tönen "Ich geb alles ab" und ebenso bei denen ohne NfG die sowieso nichts melden.
Dahinter steckt nur die Angst im Falle eines Schatzfundes diesen dann nicht mehr in Bares verwandeln zu können und sei dies erst im Rentenalter. Worum geht es denn den Suchern vor allem? Sicher, der Hang zur Geschichte, die Faszination der Archäologie, Abenteuer, etc., aber, ist nicht auch einer der Initiatoren das Sammeln, die Anhäufung in den eigenen Räumen, volle Vitrinen mit Funden auf die man Stolz ist?
Die werdet Ihr sicher weiterhin haben, bis auf die wissenschaftlich wertvollen die nach Meinung der Kritiker ja sowieso ins Museum gehören,
wenn dann auch Entschädigungslos!

Gruß
Micha

jupppo
Beiträge: 247
Registriert: 13.09.2006 14:14
Wohnort: Köln

Beitrag von jupppo » 16.11.2010 19:39

Der Sondler hat geschrieben:... aber in meinen Augen wurde durch Euch viel Arbeit die durch Ehrenamtliche geleistet wurde niedergerissen.
Hallo Sondler,

das geht leider vielen so und ich teile Deine Meinung zu 100%. Durch diese dumme Aktion wird jahrelange Aufbauarbeit zunichte gemacht und schon überwunden geglaubte Differenzen neu belebt.



Gruß

J.
Zuletzt geändert von jupppo am 17.11.2010 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße


jupppo

jupppo
Beiträge: 247
Registriert: 13.09.2006 14:14
Wohnort: Köln

Beitrag von jupppo » 16.11.2010 21:14

*** letzten Diskussionsbeitrag von Drachentöter gelöscht ***


Ob der zunehmend esoterischeren Diskussionsweise, schließe ich den Thread vorerst. Wenn Du "Der Sondler" ein Update hast oder einen weiteren Betrag leisten möchtest, schick mir einfach eine PN und ich öffne ihn wieder.

@Michael, sei nicht böse, aber ich möchte ungerne das dies wieder eskaliert. Deine dezidierte Meinung und die Deines "Mentors" ist ja hinreichend bekannt und muss nicht immer wieder hier ausgebreitet werden.
Liebe Grüße


jupppo

Gesperrt