Beim ersten Suchen 10000 Münzen

Der Titel besagt eigentlich schon alles.

Moderatoren: jupppo, Lojoer

Antworten
Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Beim ersten Suchen 10000 Münzen

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 10.09.2009 20:30

Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Söndli

Beitrag von Söndli » 11.09.2009 19:15

Da kann man nur Gratulieren :!:

Benutzeravatar
RayRedditch
Beiträge: 319
Registriert: 10.06.2006 08:42
Wohnort: Europe

Beitrag von RayRedditch » 11.09.2009 20:55

Nein nur 50% gut. Da er dem gesetz nicht gut kent, dacht er das ein Public Footpath kein grundstuks eigentümer hatte, und sondelt dar ohne zustimmung. DUS ILLEGAL. Dus is er sein finder geld (50%) weg. Land eigentümer bekommt sein 50% schon.
Dumm gelaufen, aber richtig so. 8)
Bin Ausländer, aber zuhause überall. Aber vorall bin Ich MENSCH !! Du Auch?

Söndli

Beitrag von Söndli » 12.09.2009 02:38

Hallo Ray,
sorry so gut kenne ich die Gesetze nicht dort drüben J
Ich dachte er wäre offiziell gelaufen!
Da hab ich wohl wieder etwas geträumt.
Wenn er Illegal gelaufen ist dann soll er auch keinerlei Anspruch haben auf den Fund!
Wie sagt man so schön:........dumm gelaufen :!:

Benutzeravatar
RayRedditch
Beiträge: 319
Registriert: 10.06.2006 08:42
Wohnort: Europe

Beitrag von RayRedditch » 12.09.2009 13:21

Söndli hat geschrieben:Hallo Ray,
sorry so gut kenne ich die Gesetze nicht dort drüben J
Ich dachte er wäre offiziell gelaufen!
Da hab ich wohl wieder etwas geträumt.
Wenn er Illegal gelaufen ist dann soll er auch keinerlei Anspruch haben auf den Fund!
Wie sagt man so schön:........dumm gelaufen :!:
Kein problem 8) Trotzdem ist gut das er gemeldet hatte :D
Bin Ausländer, aber zuhause überall. Aber vorall bin Ich MENSCH !! Du Auch?

Benutzeravatar
Mole
Beiträge: 157
Registriert: 05.09.2008 13:29
Wohnort: München

Beitrag von Mole » 12.09.2009 15:18

Hi allerseits,

wie sähe das denn bei uns (in Bayern ;) ) aus?

Wenn ich ohne Eigentümergenehmigung (die andere bräuchte man ja nur auf BD) sondel, finde, buddel und melde - sowohl dem Eigentümer als auch dem DA?

Keine Unterschlagung, kein Verstoss gegen das DSG ... höchstens der Eigentümer klagt wegen "unerlaubtem Bodeneingriff" (Wald und Flur sind ja, wenn nicht befriedet oder sonstig speziell "geschütz", frei begehbar = besondelbar)

Könnte sein, dass wir die Frage "vor langer Zeit" schon mal abgehandelt haben ...
Schöne Grüsse

Ralf

Söndli

Beitrag von Söndli » 14.09.2009 18:06

[/quote]Kein problem 8) Trotzdem ist gut das er gemeldet hatte :D[/quote]

Ja da sagst Du was!!!! Also ehrlich war er ja und das sollte man ihm strafmindernd anrechnen :roll:
Der verlust dieses Fundes wäre echt traurig gewesen :!:

@ Mole
Die Regelungen/geflogenheiten bei Euch entziehen sich meiner Kenntnis.

Grüßle
Ingo

Archaeos
Beiträge: 661
Registriert: 23.10.2005 08:49
Wohnort: Luxemburg

Re: Beim ersten Suchen 10000 Münzen

Beitrag von Archaeos » 17.09.2009 15:51

Man kann auch weniger Glück haben. Im Mai 2009 ein neunjähriger Junge aus Ede (NL) beim ersten Suchen eine Granate gefunden ... dies binnen fünf Minuten!
:oops: :oops: :oops:

Söndli

Beitrag von Söndli » 17.09.2009 16:04

Hallöle Archaeos,
ja das ist natürlich böse :!:
Hoffe ist alles gut ausgegangen? Bin froh das in meinen Suchgebieten recht wenig von dem Zeug auftaucht.
Grüßle

Antworten