Nighthawking (BBC)

Hier können alle Links veröffentlich werden, die mit dem Thema dieser Seite zu tun haben.

Moderator: nobody

Antworten
Archaeos
Beiträge: 661
Registriert: 23.10.2005 08:49
Wohnort: Luxemburg

Nighthawking (BBC)

Beitrag von Archaeos » 20.12.2009 19:30

Raubgräber auf frischer Tat von der BBC erwischt:
http://www.mlotv.com/view/687/bbc-insid ... t-hawking/
In den einschlägigen Foren fühlt man sich angegriffen und diskriminiert, komisch, nicht wahr :?:

Benutzeravatar
Insurgent
Beiträge: 233
Registriert: 25.10.2005 08:13
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Insurgent » 20.12.2009 20:20

Selbst im "gelobten" England gibt es sie weiterhin :evil:

So etwas, kann man bei uns in D auch drehen 8)

Andre', wir wissen doch (fast) alle, das es Raubgräber gibt und wir uns schärfer abgrenzen müssen.

Dazu gehört aber auch die Anerkennung derer, die die Zusammenarbeit mit den Ämtern suchen und dass man die Vergangenheit hinter sich lassen kann!!

Ohne Vorverurteilung!!

Schöne Grüße von Jochim

Archaeos
Beiträge: 661
Registriert: 23.10.2005 08:49
Wohnort: Luxemburg

Beitrag von Archaeos » 20.12.2009 21:37

Insurgent hat geschrieben:So etwas, kann man bei uns in D auch drehen 8)

Andre', wir wissen doch (fast) alle, das es Raubgräber gibt und wir uns schärfer abgrenzen müssen.
Totale Zustimmung! Ich hatte mal Kontakt zu einem absolut integren Sondengänger, der mir glaubhaft versicherte, dass ein Sondengänger aus NL ihn zu einer nächtlichen Sondeltour auf ein BD in NRW einlud, Einladung welche er natürlich ablehnte. Besagter Nighthawker ist in der Szene in NL und D wohlbekannt. :wink: :wink:
Leider gelingt die Abgrenzung zu den Unehrlichen nicht immer so richtig. Das ist auch der Grund, weshalb Archäologen Sondengängern grundsätzlich mit Misstrauen begegnen.
Beste Grüsse
André

Benutzeravatar
Insurgent
Beiträge: 233
Registriert: 25.10.2005 08:13
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitrag von Insurgent » 21.12.2009 12:31

Archaeos hat geschrieben: Leider gelingt die Abgrenzung zu den Unehrlichen nicht immer so richtig. Das ist auch der Grund, weshalb Archäologen Sondengängern grundsätzlich mit Misstrauen begegnen.
Beste Grüsse
André
Kann ich auch nachvollziehen.

Umso mehr begrüße ich mutige Archäologen und Landeschefs die den Sondengängern die Hand reichen, sie weiterbilden und mit einbeziehen auch wenn es mal Rückschläge gibt.

Für mich der einzig gangbare Weg in die Zukunft. :wink:

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 21.12.2009 21:00

Insurgent hat geschrieben: Für mich der einzig gangbare Weg in die Zukunft. :wink:
:D Völlig richtig !

Besten Gruß
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Antworten