Aufruf an alle Sachsen!

Moderator: bobbymcghee

Antworten
bobbymcghee
Beiträge: 59
Registriert: 27.10.2005 08:39

Aufruf an alle Sachsen!

Beitrag von bobbymcghee » 28.11.2005 12:22

Hallo liebe Sachsen,

wie Euch sicher nicht entgangen ist, habe ich vor kurzer Zeit meine Genehmigung zur Nachforschung mit dem Metalldetektor bekommen. Die Tür, die zur Zusammenarbeit mit den Archäologen nun etwas geöffnet wurde, steht noch immer offen. Diese Gelegenheit sollten die Sachsen, die eine ehrliche und offene Zusammenarbeit anstreben, nicht verstreichen lassen.
Deshalb fordere ich alle Sachsen dazu auf eine Genehmigung zu beantragen! Ich biete diesbezüglich gern meine Hilfe an indem ich meine Erfahrungen an Euch weitergebe. Wer sich um eine Genehmigung bemühen möchte, schicke mir bitte eine PM.
Einige von Euch haben sich schon per PM bei mir gemeldet und es sind die ersten neuen Kontakte geknüpft, wo sich zeigen wird, ob meine 11 Monate Wartezeit nun erheblich unterschritten werden können.
Klar ist aber auch, dass eine Genehmigung bestimmte Regelungen nach sich zieht und an Verantwortung und Vertrauen geknüpft ist.
Da unter den Archäologen und deren Helfer natürlich auch Sachsen sind, erweitere ich meinen Aufruf. Ich fordere Euch auf, endlich einmal Rückrad zu zeigen und eine öffentliche Stellungsnahme zu dem Thema ab zu geben!

In letzter Zeit sind auch Personen an mich heran getreten, die bei mir einige Fragen offen lassen und wo Skepsis nicht unangebracht ist. Man versuchte mich bewusst zu illegalen Handlungen zu bewegen, mich zu anderen Kollegen zu befragen oder Namen und Adressen preis zu geben. Ich möchte mich hiermit auch noch einmal dazu äußern. Ich bin für das „Tun“ anderer Sondler nicht verantwortlich, ich versuche jedoch, die die mir gegenüber ehrlich und gewissenhaft auftreten, sie zu unterstützen und zu einer Zusammenarbeit mit den Behörden zu bewegen.
Wenn ich jedoch bemerke das mich jemand dazu benutz eine Genehmigung zu bekommen, sich dann anschließend aber nicht an die vereinbarten Regeln hält oder mich versucht aufs Glatteis zu führen, scheue ich mich auch nicht eine Anzeige zu machen.

Der richtige Weg für uns und unser Land ist die Zusammenarbeit mit den Archäologen!

Die besten Grüße. Der Bobby

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Hallo Bobby !

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 28.11.2005 20:20

:D Hallo Bobby !
Ich bin sehr stolz auf dich !
Dein Engagement für gute Sondengängerarbeit und auch für die Archäologie in Sachsen ist enorm.
Nehme bitte gelassen hin, wenn man dich noch zu Kontrollzwecken "verführen" will. Man wird es nicht schaffen ! :wink:
Eines solltest du aber amtlich abklären : Wir rücken keinerlei Adressen, Namen usw. heraus. Wir sind keine Hilfspolizisten !
Das ist weder unsere Aufgabe, noch haben wir dazu eine Befugnis !
Gerne leben wir die korrekte Abwicklung einer (oder vielen ) Fundmeldungen vor > jedoch ist jeder nur für sich selbst verantwortlich.

Treten seltsame Gestalten auf, die anscheinend nicht an einer Meldung der Funde interessiert sind > zeige ihnen mal unsere Einladung an die Archäologie > Jederzeit könnten Archäologen zu euch stoßen. Die werden dann sicherlich diesen Leuten auch unbequeme Fragen stellen und entsprechend reagieren (können ! Was du selber kaum kannst. )
Fordere doch deine Archäologen nochmalig zu einem Besuch des Stammtisches auf. Dort können sie euch näherkommen.
Laß dich bitte nicht beirren - Schon in einem Jahr lachst du über solche Situationen > Denn : Was Andere machen, kann man DIR NICHT anlasten.
Dein Weg ist der Richtige ! (Wobei wir dir gerne noch mehr
Freiheiten (z.B. Funde behalten / 50:50 Regel) erstreiten(?) wollen)
Hier herrscht noch dringender Nachbesserungsbedarf !

Mach bitte weiter SO ! Wo wir können helfen wir dir.

Besten Gruß Stefan
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

bobbymcghee
Beiträge: 59
Registriert: 27.10.2005 08:39

Beitrag von bobbymcghee » 29.11.2005 10:17

Hallo Stephan,

danke für Deine aufbauenden Worte. Ich musste es mir auch mal von der Seele schreiben. Frage mich selbst immer warum mich das so "berührt"....... :lol:
Werde auch meinen Archie, beim nächsten Treffen darauf ansprechen. Obwohl ich sagen muss, das der gute Mann sich vor Fragen dieser Art versucht zu drücken oder sie zu umgehen. Habe ich schon angetestet beim ersten Treffen. Aber zumindest sprechen wir beide deutsch....... :D

Beste Grüße. Bobby

Benutzeravatar
StefanGlabisch/Entetrente
Site Admin
Beiträge: 2742
Registriert: 16.10.2005 13:31
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von StefanGlabisch/Entetrente » 29.11.2005 21:16

bobbymcghee hat geschrieben: Aber zumindest sprechen wir beide deutsch....... :D
Hallo Bobby, das läßt uns wirklich hoffen !!! :lol: :lol:

DU machst das schon RICHTIG ! :wink:
Vermittler nur für faire Archäologen und meldewillige Sondengänger.

Antworten